Kostenloser Versand ab 30CHF

Kaffee oder Tee - was ist Ihr Lieblingsgetränk?

Kaffee oder Tee? Was ist gesünder? Was schmeckt besser? Darüber liesse sich wochenlang diskutieren, ohne eindeutiges Endergebnis. Nach Wasser zählen Kaffee und Tee zu den beliebtesten Getränken – weltweit. Also hat buchstäblich jeder zu ihnen eine Meinung.

Kaffee und die Zuckerfalle

Flat White, Latte, Frappuccino – zum schlichten schwarzen Kaffee haben sich unzählige internationale Varianten hinzugesellt. Bei der Ernährung von Erwachsenen gelten gesüsster Kaffee und Tee als die viertgrössten Zuckerquellen. Es empfiehlt sich daher, seinen regelmässigen Konsum zu überdenken und auf überhöhte Mengen von Zucker zu verzichten. Insbesondere lohnt der Blick auf die Zutatenliste von industriell hergestellten Kaffeegetränken: Steht Zucker an erster Stelle, können wir getrost auf dieses Produkt verzichten. Selbst gemacht ist ohnehin die beste Wahl, weil wir hier die grösste Kontrolle über alle Zutaten haben. Assugrin eignet sich besten aus Zuckerersatz und hat 0 Kalorien.

Bei uns finden Sie auch die passenden, zuckerfreien Rezepte die perfekt zum Kaffeekränzchen geeignet.

Rosinenzopf
Zitronenkuchen

 

Tee

Genauso wie Kaffee gilt Tee als Lieblingsgetränk auf der ganzen Welt. Unzählige Sorten und Geschmacksrichtungen sorgen dafür, dass er einem nie langweilig wird. 

 

Teebräuche aus der Welt

In China ist Tee weitaus mehr als ein Getränk. Cha Dao, «der Weg des Tees», entspricht vielmehr einer Lehre fürs Leben, die Liebe, Respekt und Wertschätzung beinhaltet. Dabei bedient sich der Kenner verschiedener Zubereitungsmethoden: nicht fermentierte Tees bereitet man zumeist im Gaiwan zu (einem Gefäss, das aus einer Untertasse, einer kugelförmigen Schale und einem Deckel besteht), fermentierte Tees mit der Gongfu Cha-Methode (von einer Teekanne über ein Dekantiergefäss bis hin zu einer Aromatasse – hier werden diverse Utensilien verwendet).

Das japanische Teeritual, Cha No Yu, historisch gesehen aus China stammend, unterscheidet sich deutlich von der chinesischen Teezeremonie durch seine strikten Regeln. Es kann Jahre dauern, bis jemand die einzelnen Schritte meistert. Ausserdem wählen die Japaner vor allem eine Teesorte – den Matcha.

­Eine indische Spezialität hat längst die Welt erobert: der Chai. Seine Basis bildet der Schwarze Tee. Hinzu kommen Milch, Zucker und einer Gewürzmischung. Die Russen bereiten meistens ebenfalls Schwarzen Tee zu und zwar im Samowar, einer oft kunstvoll verzierten Teemaschine. Serviert wird er mit Zitrone, Zucker, Honig oder sogar Marmelade. In Tibet bekommt man Yak-Buttertee, Po cha. Dieser hat einen hohen Nährwert, weshalb er bei hart arbeitenden Nomaden beliebt ist. Entspannung finden wiederum die Briten bei ihrem Tee und zwar beim Nachmittagstee, gegen 16 Uhr. Zum Schwarzen Tee mit Milch und Zucker essen Geniesser Sandwiches, Scones und Kuchen.

Machen Sie sich einen schönen Nachmittagstee mit unseren zuckerfreien Leckereien:

Madeleines
Erdnussbutterkekse
Kekse mit Frischkäse
Vegane Kekse

 

Unsere Lieblingsgetränke Kaffee und Tee passen zu einem gesunden Lebensstil. Am besten ist es, wenn wir beim Verzehr auf Zucker verzichten. Doch das heisst nicht, wir müssten den süssen Geschmack missen: Geniessen Sie Ihr Lieblingsgetränk doch mal mit ASSUGRIN.